MACH MIT!

Möchtest Du Dein Wissen teilen, das Du Dir lange erarbeitet hast und das Du durch eigenes ausprobieren und handeln erworben hast?

Hast Du Erfolgsgeschichten oder Erfahrungen mit Konzepten gemacht, die für Dich überhaupt nicht funktioniert haben?

Hast Du Erfahrungen oder Ideen in einem Bereich, den wir auch hier auf der Seite behandeln?

Hast Du eine der Fragen mit ja beantwortet? Du hast aber keinen Bock darauf, eine eigene Website oder einen eigenen Blog zu starten? Macht nichts. Der Rahmen und das ganze "Drumherum" ist ja schon da. Hier.

Mach mit, schick uns Deine Ideen, schreibe einen Gastartikel oder werde Teil des Autorenteams von permakulturblog.de!

Was uns wichtig ist

Wir freuen uns sehr, wenn Du uns einen Gastartikel anbietest. Es kann aber durchaus sein, dass wir einen Artikel nicht veröffentlichen. Die Gründe dafür können vielfältig sein, wie z.B. die Qualität des Artikels oder die Relevanz des Themas.

Wir werden uns auch eher gegen einen Artikel entscheiden, wenn er nur Informationen enthält, die wir bereits ausreichend auf der Seite abgedeckt haben. Wir möchten Gastartikel, die neue Ideen präsentieren, einen überraschenden Blickwinkel aufzeigen und einen informativen Zugang zum Thema wählen.

Photo by Aaron Burdon on Unsplash.

Und wir stehen auf total schöne Fotos! Schöne Fotos, die frei für persönliche und komerzielle Nutzung sind, findest du übrigens bei Unsplash oder über die Google-Bildersuche (Werkzeuge -> Nutzungsrechte).

Niemand hat ein Recht darauf, dass wir ihre oder seine Artikel veröffentlichen. Solltest du einen Beitrag für diesen Blog verfassen und wir ihn aus irgendwelchen Gründen nicht nehmen, kannst du ihn natürlich gerne woanders publizieren.

Voraussetzungen, damit wir Deinen Artikel veröffentlichen

Die Motivation hinter diesem Blog ist es, das deutschsprachige Netz mit guten, kritischen und seriösen Inhalten zu permakulturellen Themen zu füttern. Damit das gelingt, haben wir hier die Voraussetzungen aufgelistet, unter denen wir Deinen Artikel gerne veröffentlichen:

  • Du schreibst unter Deinem vollen Namen und verwendest ein Foto von Dir als Profilbild. Wir sind hier alle Autor*innen, die sichtbar und erkennbar sind. Wir sind Menschen, keine Avatare ;).
  • Dein Text ist gut leserlich und präsentiert praktische Tipps oder erklärt Zusammenhänge und Ideen verständlich und eingängig, sodass unsere Leser*innen davon profitieren. Und das in einer einfachen, für eine breite Leser*innen*schaft verständlichen Sprache.
  • Dein Artikel ist seriös, d.h. dass Du Behauptungen mit Quellen unterstützt und aus Deinen eigenen Erfahrungen nicht auf eine Allgemeingültigkeit schließt. Wenn Du etwas ausprobiert hast, nennst Du die Rahmenbedingungen unter denen Du Dein Experiment durchgeführt hast.
  • Auch wenn es selbstverständlich sein sollte: Dein Artikel enthält keine sexistischen, faschistischen oder sonstwie diskriminierenden Aussagen oder persönlichen Angriffe.
  • Artikel, die auf permakulturblog.de erscheinen sollen, dürfen nirgendwo anders im Internet veröffentlicht werden.
  • Dein Artikel muss einen Mehrwert, etwas interessantes oder etwas ungewöhnliches für unsere Leser*innen bieten!
  • Der Artikel sollte nicht zu kurz sein. Um die 700 Wörter gelten als das Minimum. Solltest Du deutlich mehr als 1.200 Wörter schreiben, überlege, ob Du daraus nicht zwei oder mehr Artikel machen kannst. Eine Serie zu einem Thema zum Beispiel.
  • Artikel auf dieser Seite sollen gut lesbar sein. Darum verwende bitte Zwischenüberschriften, gliedere den Text in Abschnitte und achte auf eine korrekte Rechtschreibung und Grammatik. Wir unterstützen Dich gerne dabei, einen leserlichen Artikel zu schreiben (niemand ist perfekt, wir lernen auch selbst ständig dazu).
  • Zwei, drei Links im Artikel zu weiterführenden Texten, gerne auch auf Deiner Website, sind absolut ok. Es soll aber kein Werbe-Artikel werden. Für die Leser*innen sollte der Artikel für sich genommen schon etwas bringen.
  • Jeder Artikel muss mindestens ein ansprechendes, qualitatives Foto mit mindestens 1038 Pixel Bildbreite haben. Die maximale Dateigröße pro Foto beträgt 650 kB. Ein schnelles, einfaches Tool um Fotos zu komprimieren findest du auf compressnow.com.
  • Du garantierst uns, dass die Urheberrechte von Text und Bild bei Dir liegen oder es sich bei dem Bild um eines handelt, das unter Creative Commons steht!

Mach mit! Schick uns Deinen Gastartikel!

Schick uns Deine Ideen, schreibe einen Gastartikel oder werde Teil des Autorenteams!


Disclaimer

Wir fanden die Gastartikelseite von experimentselbstversorgung.net so gut und treffend, dass wir den Inhalt für diese Seite übernommen und für unsere Zwecke angepasst haben. Wundere Dich nicht, falls Dir diese Seite sehr bekannt vorkommt. Das ist so gewollt ;).